email-workflow.de
mal geteilt

Screencapture Video perfekt erstellen

mal geteilt

Video Workflow | Teil 1

Bildschirm abfilmen – Screencapture Videos

1. Alle Dateien, die aufgenommen werden sollen, öffnen.

Wenn also z.B. eine Aufnahme von einer Webseite und zwischendurch eine Powerpoint-Präsentation und ein Ausschnitt aus einer Excel-Datei etc. gemacht werden soll, müssen alle Dateien im Hintergrund schon geöffnet sein. Dadurch vermeidest du unnötige Schneidarbeiten am Video.

2. Camtasia Recorder öffnen

Auf die richtigen Einstellungen achten. Empfohlene Größe 1280 x 720 Pixel

Alternativ – HyperCam2 öffnen

Alle Einstellungen so übernehmen, wie es auf den Grafiken zu sehen ist.

Es folgen drei Videos, die die Benutzung der beiden Software genau erklären. Wenn du ein fortgeschrittener Benutzer bist, reicht dir vielleicht eins der Kurzworkflow-Videos zur jeweiligen Software.
Das lange Video beschreibt jeden Schritt ganz genau.
Viel Inspiration beim Ansehen! Und gib mir gerne ein Feedback!

Anleitung zu Camtasia und Hypercam2 (Video – 20 min):

Kurzworkflow Hypercam2 (2min)

Kurzworkflow Camtasia (2min)

Es ist absolut notwendig, die aufzunehmenden Fenster dem Videoausschnitt anzupassen und auch beim Bearbeiten die richtige Pixelgröße (1280×720) auszuwählen, weil das Video sonst unscharf wird. Die Videos werden am Ende als mp4 – Datei abgespeichert.

zum Hypercam2 gratis Download • zur Camtasia Website

3. Einen sinnvollen Namen auswählen und evtl. mit Schnittsoftware bearbeiten.

Mit „sinnvoller Name“ ist gemeint, dass du den Inhalt auch nach einem Jahr noch erkennst, wenn das Projekt schon nicht mehr so aktuell ist. Z.B. ist es sinnvoller, zwei Dateien „installation-camtasia.mp4″ und „schnitttechnik-camtasia.mp4″ zu benennen, anstatt mit „camtasia1.mp4″ und „camtasia2.mp4″.

Das spart später Zeit, wenn du etwas suchst, weil du nicht die Videos angucken musst, sondern bereits am Namen erkennst, was dich erwartet.

4. Video auf Youtube hochladen oder anders veröffentlichen

Ohne Veröffentlichung nützt das Video natürlich nichts. Da wir am Anfang aber ein „Allroundformat“ gewählt haben, kommt die Entscheidung, wo wir das Video veröffentlichen, erst am Schluss.
Meistens wirst du sowieso für einen konkreten Anlass ein Video erstellen.

Aber Videos lassen sich auch gut „recyceln“ – überlege also, wo das Video evtl. noch einen Platz finden könnte.

5. Das Schneiden und Hochladen der Dateien kann evtl. gesammelt passieren.

Ich sammle die nicht geschnittenen Dateien in einem speziellen Ordner, dann muss ich nicht grübeln, welche Datei komplett fertig ist und welche nicht.

Falls jedes Video in einem eigenen Ordner ist, kann man den Ordner auch abhaken (ich füge dann einfach ein -V an den Ordnernamen an), dann ist auch klar, dass alle Arbeiten erledigt sind.

Insgesamt ergibt sich auch eine Zeitersparnis durch diese gesammelte Bearbeitung.

Für die Schnittsoftware (und wie man die bedient) und die Veröffentlichungsmöglichkeiten der Videos (und wie man das macht) gibt es jeweils einen Report, die ich dir gerne zuschicke.

Dafür einfach rechts oben den kostenlosen Video-Report anfordern.

Zum Abschluss gibt es als letzte Seite noch eine Checkliste, die du dir ausdrucken kannst. – Sozusagen der Kurzworkflow ohne Erklärungen.

Checkliste Download

• • •

Wie immer freue ich mich über Anregungen, Kommentare, Wünsche, Problemmeldungen … kurz gesagt über alles, was mir hilft, dir zu helfen.

Setze dir doch ein Lesezeichen auf meine Webseite und schau ab und zu in meinem Blog vorbei. Ich bin sicher, es finden sich immer wieder hilfreiche Tipps für dich. Vor allen Dingen, wenn du mir vorher deine Fragen geschickt hast …

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Henning Klocke

  • Petra sagt:

    Wie bekomme ich die nächsten Teile?

    • Henning Klocke sagt:

      Hallo, einfach rechts den Screencapture Report anfordern. Da gibt es die weiteren Teile dann automatisch.

  • Ernst sagt:

    Danke für die sehr konkreten Hilfestellungen. Das spart viel Zeit.

    • Henning Klocke sagt:

      Bitte sehr. 🙂 Falls es trotzdem irgendwo Probleme gibt … ich habe ein offenes Ohr.

  • >